Der  Ort Aerzen liegt in einem Talkessel umrahmt von den Bergen des Weserberglandes
Durch den humusreichen Lösboden siedelten sich schon früh Menschen an, um Ackerbau zu betreiben. Bis ca. Anfang des letzten Jahrhunderts prägten bäuerliche Strukturen mit einfachen Handwerksberufen die Entwicklung.
Ferner kreuzten sich zwei wichtige Handelswege, in Ost -Westrichtung (Verlauf etwa der heutigen B1) und in Nord – Südrichtung (alte  Heerstraße). Darum weckte dieser strategische Mittelpunkt schon immer das Interesse der Mächtigen.

Um den Schutz zu gewährleisten wurde eine Burg gebaut.

Sagen, Märchen Anekdoten und Erzählungen sind in dieser Landschaft entstanden ,die es wert sind, sie zu erhalten. Deshalb ist auf den Willkommenschildern an den Ortseingängen und auf unserer ersten Internetseite die Lüningsbergsage dargestellt.

Die neuzeitliche Darstellung von Aerzen finden Sie unter www.aerzen.de