Wandersmanns

 Eiche

 

 

 

 Die  Wandersmanns-

Eiche auf dem

Schierholzberg

in Aerzen gibt es seit 

dem Herbst 2001 und

geht zurück auf eine

Idee von Erich Schütte,

der früher in der

August-Dreier-Straße

wohnte und 1958

nach Australien

auswanderte.

 

 

An dieser Auswanderer-Gedenkstätte mit Namensschild an der Eiche,

einer Bank-Tisch-Gruppe, einer kleinen Schutzhütte und einer Deutschland-Fahne  an einem großen Fahnenmast findet jährlich eine  Gedenkfeier statt mit Verwandten, Freunden und  früheren  Nachbarn der von Aerzen ausgewanderten  Bürgerrinnen und Bürger, die an den Banklehnen ein Namensschild haben.

 

 

Mehr Infos unter